Discussion:
Upgrade auf Leap 42.2 - Problem mit Okular
(zu alt für eine Antwort)
Stefan Gruber
2017-03-27 19:33:05 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

ich habe schon ein paar Computer meiner Mitarbeiter von 42.1 auf 42.2
aktualisiert. Etwas verfrüht im Nachhinein, denn nun muckt plötzlich Okular,
wenn ein PDF gedruckt werden soll.
Die Seiten kommen nur verkleinert in DIN A5 aus dem Drucker, obwohl die
Einstellungen alle korrekt und unverändert auf A4 gesetzt sind.
Das ist im Bürobetrieb ziemlich fatal.

Aus dem OBS sind auch neuere okular-Pakete verfügbar, die mir bisher nicht
weiterhalfen und z.T. einen Rattenschwanz von KF5-Abhängigkeiten nach sich
ziehen...

Was tun? Ein Rollback auf 42.1 scheint mir nicht sinnvoll. Eher einen
alternativen Reader anbieten, und hoffen, dass sich das Problem erledigt.

Hat jemand von Euch ein diesbezüglich funktionierendes Setup mit Leap 42.2??

Gruß
Stefan
--
system: opensuse Leap 42.1
Werner Flamme
2017-03-28 09:23:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Gruber
Hallo,
ich habe schon ein paar Computer meiner Mitarbeiter von 42.1 auf 42.2
aktualisiert. Etwas verfrüht im Nachhinein, denn nun muckt plötzlich Okular,
wenn ein PDF gedruckt werden soll.
[...]
Post by Stefan Gruber
Hat jemand von Euch ein diesbezüglich funktionierendes Setup mit Leap 42.2??
Ja, wir haben hier im Büro (und ich zu Hause) keine Druckprobleme mit
Okular. Und wir setzen 42.2 seit Monaten ein. Bei mir ist gerade
"okular-16.08.2-1.1.x86_64" installiert, bei den Kollegen weiß ich es
nicht, sollte aber dieselbe Version sein.

Gruß
Werner
--
Stefan Gruber
2017-03-28 19:05:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
Hat jemand von Euch ein diesbezüglich funktionierendes Setup mit Leap 42.2??
Ja, wir haben hier im Büro (und ich zu Hause) keine Druckprobleme mit
Okular. Und wir setzen 42.2 seit Monaten ein. Bei mir ist gerade
"okular-16.08.2-1.1.x86_64" installiert, bei den Kollegen weiß ich es
nicht, sollte aber dieselbe Version sein.
Das ist seltsam, denn bei mir tritt mit dieser Version das Problem auf.

Da stellen sich mir Fragen an Deine Umgebung:

- Sind Deine Maschinen von Grund auf mit 42.2 aufgesetzt worden?
(Ich habe nur Geräte mit Upgrades von 42.1)

- Wird bei Euch lokal gedruckt?
(Ich drucke nur Remote auf opensuse-Servern 13.1 bzw. 42.1)

- Welche Drucker setzt Ihr ein?
(Hier nur verschiedene Laserdrucker von Kyocera)

- Welche Software-Repos sind bei Dir eingerichtet?
(Hier die opensuse OSS und NON-OSS plus Updates sowie Packman und
KDE:Extra)

Stefan
--
system: opensuse Leap 42.1
Werner Flamme
2017-03-29 05:42:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Gruber
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
Hat jemand von Euch ein diesbezüglich funktionierendes Setup mit Leap 42.2??
Ja, wir haben hier im Büro (und ich zu Hause) keine Druckprobleme mit
Okular. Und wir setzen 42.2 seit Monaten ein. Bei mir ist gerade
"okular-16.08.2-1.1.x86_64" installiert, bei den Kollegen weiß ich es
nicht, sollte aber dieselbe Version sein.
Das ist seltsam, denn bei mir tritt mit dieser Version das Problem auf.
- Sind Deine Maschinen von Grund auf mit 42.2 aufgesetzt worden?
(Ich habe nur Geräte mit Upgrades von 42.1)
Nein, alles Updates von 42.1
Post by Stefan Gruber
- Wird bei Euch lokal gedruckt?
(Ich drucke nur Remote auf opensuse-Servern 13.1 bzw. 42.1)
Im Büro ausschließlich via CUPS/LPD-Queue auf den firmenweiten
(Windows-)Printserver. Lokal direkt übers Netz auf den ColorLaserJet.
Post by Stefan Gruber
- Welche Drucker setzt Ihr ein?
(Hier nur verschiedene Laserdrucker von Kyocera)
Drucker sind ebenfalls Kyocera im Büro (Linux verwendet
Kyocera_TASKalfa_4551ci.PPD), zu Hause ein HP M420 via hplip.
Post by Stefan Gruber
- Welche Software-Repos sind bei Dir eingerichtet?
(Hier die opensuse OSS und NON-OSS plus Updates sowie Packman und
KDE:Extra)
Das ist sehr unterschiedlich, weil jeder selbst Admin seiner Kiste ist.
Okular kommt aus den Update-Repos, CUPS bei mir aus dem Printing-Repo,
bei Kollegen aus dem 42.2-Repo.

Gruß
Werner

--
Stefan Gruber
2017-03-29 20:09:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
- Sind Deine Maschinen von Grund auf mit 42.2 aufgesetzt worden?
(Ich habe nur Geräte mit Upgrades von 42.1)
Nein, alles Updates von 42.1
Also genau wie bei mir...
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
- Wird bei Euch lokal gedruckt?
(Ich drucke nur Remote auf opensuse-Servern 13.1 bzw. 42.1)
Im Büro ausschließlich via CUPS/LPD-Queue auf den firmenweiten
(Windows-)Printserver. Lokal direkt übers Netz auf den ColorLaserJet.
Aha, ein kleiner Unterschied - ich habe auf den lokalen CUPSen keine Drucker
installiert. Die Queues werden von unserem SErver abgerufen, der aber
funktioniert und sich nicht ändert.
Könnte die Version des lokalen CUPS einen Einfluss haben? Ich denke nicht,
zumal CUPS noch kein Update nachzog...
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
- Welche Drucker setzt Ihr ein?
(Hier nur verschiedene Laserdrucker von Kyocera)
Drucker sind ebenfalls Kyocera im Büro (Linux verwendet
Kyocera_TASKalfa_4551ci.PPD), zu Hause ein HP M420 via hplip.
Also auch nichts Ungewöhnliches...
Post by Werner Flamme
Post by Stefan Gruber
- Welche Software-Repos sind bei Dir eingerichtet?
(Hier die opensuse OSS und NON-OSS plus Updates sowie Packman und
KDE:Extra)
Das ist sehr unterschiedlich, weil jeder selbst Admin seiner Kiste ist.
Okular kommt aus den Update-Repos, CUPS bei mir aus dem Printing-Repo,
bei Kollegen aus dem 42.2-Repo.
Alles in allem sehe ich leider keinen Hinweis auf das Problem.

Allerdings bekam ich im Büro noch ein kaum benutztes Notebook mit einem fast
frischen 42.2 in die Finger. Damit geht der okular-Druck!

Zu Hause habe ich ein ähnlich neues Gerät, damit geht okular wieder nicht...

Jetzt habe ich dort mal alle Softwarepakete auf den Installationsstatus
zurückgestuft (Durch Entfernen des Update-Repos und zypper dup), und es geht
immer noch nicht...
Es kann jedenfalls nicht oder nicht nur an okular liegen.

Vielleicht habe ich irgendeine Softwarekomponente zuviel installiert, die
das Ganze stört, aber was könnte das sein?

Ich werde mal versuchen, eine Leap 42.2 Standardinstallation in eine VM zu
installieren und darin mal schauen, obs funktioniert...

Stefan
--
system: opensuse Leap 42.1
Stefan Gruber
2017-03-30 07:24:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Gruber
Ich werde mal versuchen, eine Leap 42.2 Standardinstallation in
eine VM zu installieren und darin mal schauen, obs
funktioniert...
Ich habe eine VM mit 42.2 testweise aufgesetzt. Als einzigen
Eingriff habe ich darin Netzwerk und CUPS konfiguriert.

Okular druckt ein Test-PDF richtig.

Danach habe ich ein Online-Update durchgeführt, wobei ich die
Patches mit Bezug zu KDE, KF5 oder QT5 bewusst ausließ.

Daraufhin druckt Okular wieder falsch...

Das ist momentan Stand der Dinge - ich versuche bei Gelegenheit,
das weiter Einzugrenzen...

Stefan
--
System: opensuse 42.1
Stefan Gruber
2017-03-31 16:06:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Gruber
Allerdings bekam ich im Büro noch ein kaum benutztes Notebook
mit einem fast frischen 42.2 in die Finger. Damit geht der
okular-Druck!
Das letzte Update auf diesem Gerät datierte von Anfang Februar.

Nun hatte ich per YaST-Online-Update nur wenige Pakete (kernel,
util-linux, openssl, bind, cpio) aktualisiert.

Das Ergebnis war, dass der PDF-Druck wieder fehlerhaft war, ohne
dass ich hier einen sachlichen Zusammenhang sehe...

Danach habe ich wieder die Ursprungsversionen dieser Pakete
installiert, der PDF-Druck mit okular bleibt aber falsch.

Unerklärlich. Wo kann die falsche Information stecken?
Zusätzlich habe ich mal /tmp und /var/tmp geleert, ohne
Verbesserung der Situation...

Stefan
--
System: opensuse 42.1
Stefan Gruber
2017-04-24 16:17:39 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

ich konnte mich eine Weile nicht damit beschäftigen, aber das beschriebene
Problem ist noch nicht gelöst.

Ich konnte ein paar Randbedingungen eingrenzen:

Meine beiden besten Testobjekte sind eine VM und ein fast jungfräulicher PC
mit jeweils Leap 42.2 zunächst ohne Updates.
Ich habe privat und im Büro Kyocera-Drucker, die jeweils über Ethernet und
einen CUPS-Server (opensuse < 42.2) bereitgestellt werden.

1. Nach der erstmaligen CUPS-Einrichtung, bei denen ich über YaST direkt
Infos über den jeweiligen Server anfordere, geht der Okular/PDF-Druck
zunächst.

2. Nach der Ausführung von Online-Updates und nachfolgenden Reboots tritt
der Fehler leider wieder auf.
Ich habe einige Energie damit verschwendet, die VM immer wieder
zurückzusetzen, um das vermeintliche kritische Update zu finden - ohne
Erfolg. Wohlgemerkt kein Update-Paket betraf Okular.

3. Ich versuchte es mit mehreren neueren Okular-Versionen aus dem OBS. Das
zog z.T. einige KF5-Update-Orgien nach sich - alles in allem ohne Erfolg.

4. Gestern merkte ich, dass selbst der Zustand nach Ziffer 1. keinen Bestand
hat, d.h. dass dieser keinen Reboot - ohne weitere Maßnahmen - übersteht,
ohne dass der Fehler kommt.

5. Nun habe ich probiert, die Netzwerkdrucker auf den lokalen CUPS direkt
anzusprechen, .d.h. ohne Umweg über CUPS-Server, aber mit identischen ppd-
Dateien.
*Damit gelingt der Okular/PDF-Druck ohne Fehler! Und das mit der
urspünglichen Okular-Version!*

6. Ein Gedanke war, dass die CUPS-Versionen von Client und Server dafür
inkompatibel sein könnten. Daraufhin habe ich zwei 42.2-Rechner mit den
Netzwerkdruckern eingerichtet, einen davon als CUPS-Server, den ich wie
zuvor ansprechen wollte.
An einem Clientrechner hatte ich jetzt zwei Druckqueues, die eigentlich
identisch arbeiten sollten.

Fazit:
*Druck auf direktem Wege -> korrekt*
*Druck über CUPS-Server -> falscher, verkleinerter Druck*

Hier weiß ich jetzt wirklich nicht mehr weiter.

Wo ist jetzt vermutlich der Fehler zu lokalisieren?
Okular? CUPS? KF5/QT dazwischen?

Ratlos
Stefan
--
system: opensuse Leap 42.1
Mathias Grewin
2017-03-29 16:00:18 UTC
Permalink
Raw Message
Tag,

leider kann ich nicht helfen sondern Dein Problem
mit Okular unter gleicher Versionsnummer und Leap 42.2
nur bestätigen.

Ich vermutete bisher, dass es am Druckertreiber liegt.
Mein Samsung ML-1640 S/W Laserdrucker wird unter Linux
nur mit einem Treiber für den ML-1610 unterstützt.
Ausser beim Ausdruck von pdf's mit Okular habe ich
keine Probleme mit diesem Treiber.

Gruß Mathias
Post by Stefan Gruber
Hallo,
ich habe schon ein paar Computer meiner Mitarbeiter von 42.1 auf 42.2
aktualisiert. Etwas verfrüht im Nachhinein, denn nun muckt plötzlich Okular,
wenn ein PDF gedruckt werden soll.
Die Seiten kommen nur verkleinert in DIN A5 aus dem Drucker, obwohl die
Einstellungen alle korrekt und unverändert auf A4 gesetzt sind.
Das ist im Bürobetrieb ziemlich fatal.
Aus dem OBS sind auch neuere okular-Pakete verfügbar, die mir bisher nicht
weiterhalfen und z.T. einen Rattenschwanz von KF5-Abhängigkeiten nach sich
ziehen...
Was tun? Ein Rollback auf 42.1 scheint mir nicht sinnvoll. Eher einen
alternativen Reader anbieten, und hoffen, dass sich das Problem erledigt.
Hat jemand von Euch ein diesbezüglich funktionierendes Setup mit Leap 42.2??
Gruß
Stefan
Stefan Gruber
2017-03-29 19:52:10 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Mathias,
Post by Mathias Grewin
leider kann ich nicht helfen sondern Dein Problem
mit Okular unter gleicher Versionsnummer und Leap 42.2
nur bestätigen.
Das zeigt immerhin, dass ich nicht alleine bin...
Post by Mathias Grewin
Ich vermutete bisher, dass es am Druckertreiber liegt.
Offenbar nicht - die Druckumgebung ist bei mir unverändert...

Stefan
--
system: opensuse Leap 42.1
Loading...